2 Kommentare zu “Züchtertalk in Schwaiganger: Eindrücke

  1. Tja, das haben Diskussionen so an sich…..dass nicht viel dabei rauskommt. Aber richtig gesagt, war es eine gute Gelegenheit mal wieder ins Gespräch zu kommen und sich Gedanken zu machen…..aber ich hätte mir gewünscht, dass mehr „Verantwortungs-Träger“ aus Bayern sich zu Wort gemeldet hätten…..oder wenigstens da gewesen wären.
    Thema der Veranstaltung war ja eigentlich nicht die Vermarktung, eher, ob unsere Verbände ihre Hausaufgaben machen oder ob es in Zukunft nötig sein wird die Strukturen drastisch zu verändern, sprich vemehrt Fusionen von Verbänden – das dann aber unter professioneller Führung. Dazu gab es keine Antwort, noch nicht mal einen Plan……nur die Hessen sind scheinbar glücklich mit ihrer Entscheidung zu den Hannos zu gehen…..da habe ich aber auch schon anderes gehört.
    Den Züchtern sollte klar sein, dass der Verband eigentlich für die Vermarktung per se nicht zuständig ist, dafür muss der Züchter schon selber Sorge tragen. Was der Züchter aber vom Verband fordern kann, ist, dass das „Produkt Pferd“ mit dem jeweiligen Verbandsstempel bestmöglich am Markt platziert wird, Imagepflege nach außen usw. , dazu gehört mehr als salbungsvolle Worte……vor allem Profis. Und von der Zuchtleitung sollte man Fachwissen, ganz viel Erfahrung und eine gehörige Poriton Ehrlichkeit den Züchtern gegenüber erwarten. Ach man könnte tagelang darüber reüssieren……

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.